Öffnungszeiten

Di - Fr 11.30 - 14.00 Uhr
und 16.30 - 22.00Uhr
Sa, So 10.00 bis 22.00 Uhr.

 

Unsere Küchenöffnungszeiten

11.30-14.00 und 17.30-21.00 Uhr

 

Montags ist unser Ruhetag,eine

Anreise ist aber auf Anfrage möglich.

 

 

Draisinentour Pfälzer Bergland
Glan-Blies Radweg Kulinarische Landstraße

Wandern in der Pfalz

In der Pfalz warten viele Tausende Kilometer Wanderwege darauf, entdeckt und erkundet zu werden - davon mehr als 800 Kilometer Prädikatswanderwege. Ob in der Rheinebene, im Pfälzerwald, entlang der Deutschen Weinstraße oder im Pfälzer Bergland und am Donnersberg - wer in der Pfalz wandert, kann zwischen vielen Landschaftstypen und Wanderwegen wählen: zwischen den drei großen Prädikatswanderwegen (dem "Pfälzer Höhenweg", dem "Pfälzer Waldpfad" und dem "Pfälzer Weinsteig") und fünfzehn weiteren Premium-Wanderwegen.

Den Wanderer in der Pfalz erwartet die typische Pfälzer Gastlichkeit. Urige Hütten des Pfälzerwald-Vereins oder der Naturfreunde laden zur Einkehr ein und regionale Spezialitäten machen das Wandern zum kulinarischen Erlebnis.

Und weil die Pfalz ein besonders mildes Klima besitzt, können hier die Wanderschuhe schon geschnürt werden, wenn andernorts die Wanderwege noch tief verschneit sind. Die vielen gekennzeichneten und selbst bei feuchter Witterung gut begehbaren Wanderwege sorgen für unvergessliche Erlebnisse.

Von halbtägigen über ganztägigen bis hin zu mehrtägigen Wandertouren durch die Pfalz finden Sie hier Wandertipps, die keine Wünsche offen lassen.

Zum Herunterladen (PDF-Dateien):
- Prädikats-Weitwanderwege (1,1 MB)

 

Remigius-Wanderweg

Der Remigius-Wanderweg trägt seinen Namen in Anlehnung an den Heiligen Remigius, Bischof von Reims, nach dem die Remigiuskirche, Teil einer  Klosteranlage der ehemaligen Benediktiner-Probstei St. Remigii Remigiusberg benannt wurde. Der Weg verläuft durch das Remigiusland, das der fränkische König Childebert II., ein Urenkel des Frankenkönigs Chlodwig, dem Bistum Reims schenkte.

Zu dem ca. 220 km² großen Gebiet gehörten im Jahre 1127 auch die Dörfer, durch die der St. Remigiusweg führt. Der Weg führt von Kusel über Haschbach, auch an der Kirche St. Remigius und der Michelsburg vorbei, nach Theisbergstegen, über den Wildpark Potzberg, Föckelberg, Oberstaufenbach, Niederstaufenbach, vorbei an der Wolfskirche Bosenbach nach Eßweiler. Er schließt in Rothselberg nach 37,6 km an den Prädikatswanderweg "Pfälzer Höhenweg" an.

Der Weg verläuft durch Täler und Höhen und besticht durch seine natürliche Stille, die naturbelassenen Wege und der tollen Aussicht. Im Verlauf des Remigius Wanderweges bestehen ausreichende Verbindung an ÖPNV, Wanderparkplätze sowie Einkehr & Übernachtungsmöglichkeiten.

Zum Herunterladen (PDF-Dateien):
- Karte Remigiuswanderweg West (etwa 930 KB)
- Karte Remigiuswanderweg Mitte (etwa 920 KB)
- Karte Remigiuswanderweg Ost (etwa 860 KB)

 

Veldenz-Wanderweg

Ein 34,9 km langer Qualitätswanderweg im Herzen des Pfälzer Berglandes, der als Ein- oder Mehrtagestour sehr gut geeignet ist. Der Veldenz-Wanderweg trägt seinen Namen in Anlehnung an das Adelsgeschlecht der Veldenzer, die um 1220 die Burg Lichtenberg bei Thallichtenberg erbauten und bewohnten.

Der Weg verläuft über Thallichtenberg - Ruthweiler - Diedelkopf - Blaubach - Mayweilerhof - Rammelsbach - Patersbach - Erdesbach - Ulmet - Rathsweiler - Niederalben - St. Julian - Glanbrücken - Nerzweiler.  Diese Dörfer gehörten einst zur Grafschaft Veldenz.

Der Weg verläuft durch Täler und Höhen und besticht durch seine abwechslungsreiche Landschaft, die natürliche Stille, die naturbelassenen Wege und die tollen Aussichten. Seine Einmaligkeit erfährt er auch durch die Naturschutzgebiete Wartekopf und Mittagsfels im Bereich Rathsweiler, Ulmet und Niederalben. Er ist ganzjährig (außer Mittagsfels) mit Wanderausrüstung begehbar. Er schließt in Aschbach nach 34,9 km an den Prädikatswanderweg "Pfälzer Höhenweg" an.

Kulturelle Sehenswürdigkeiten wie z. B. die Burg Lichtenberg liegen direkt am Weg. Ausgesuchte Gastronomie der „Kulinarischen Landstraße“ sowie weitere urige Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten befinden sich entlang des gesamtes Weges. Es bestehen ausreichende Verbindungen an Bus und Bahn sowie Wanderparkplätze. 

Zum Herunterladen (PDF-Dateien):
- Beschreibung mit Bildern (etwa 104 KB)
- Wanderkarte mit Details (WIS) (etwa 3 MB)

 

Herrmannsberg-Wandertouren

Panoramatour: "Die familienfreundliche Tour"
Entlang romantischer Bachauen des Horschbaches mit Blick auf den imposanten Herrmannsberg, aber auch mit herrlichen Panoramaaussichten auf Königsberg, Königsland und Glantal, führt Sie diese Tour durch die drei Herrmannsberggemeinden Elzweiler, Horschbach und Welchweiler. Es gibt hier Einkehrmöglichkeiten in jedem Ort und Kinderspielplätze direkt am Weg. Die Strecke ist auch zum Nordic Walking und als Mountain- bzw. Treckingbiketour geeignet.


Römertour: "Die Jedermann-Tour"

Die Strecke führt Sie entlang romantischer Bachauen des Sachsbaches durch den Herrmannsberg. Sie wandern an der ehemaligen Römerstraße und haben von der Anhöhe "Mayen"eine herrliche Aussicht auf den imposanten Herrmannsberg, auf das Glantal und auf das Königsland. Die Römertour führt Sie durch die drei Herrmannsberggemeinden Elzweiler, Horschbach und Welchweiler. Es gibt hier Einkehrmöglichkeiten in jedem Ort und Kinderspielplätze direkt am Weg. Die Strecke ist auch zum Nordic Walking und als Mountain- bzw. Treckingbiketour geeignet.


Herrmannsbergtour: "Die Tagestour für geübte Wanderfreunde"

Diese Tour führt Sie rund um den Herrmannsberg, durch teilweise unberührte und romantische Landschaften mit herrlichen Panoramen und Aussichten auf den Herrmannsberg, den Königsberg und das Königsland sowie das Glantal. Sie durchqueren die drei Herrmannsberggemeinden Elzweiler, Horschbach und Welchweiler. Es gibt Einkehrmöglichkeiten in jedem Ort und die Strecke ist auch zum Nordic Walking und für Mountainbiker bzw. Treckingbiker geeignet.

Alle Touren sind untereinander und miteinander verbind- bzw. kombinierbar.

Zum Herunterladen (PDF-Dateien):
- Herrmannsberg-Wandertouren (etwa 270 KB)